Auf der Suche?

Bewirb dich auf deinen nächsten Job ohne Anschreiben. Den Status deiner Bewerbung verfolgst du in deiner Bewerbungsübersicht.

Gib einen Ort ein

Workwise KarriereguidePfeil rechts SymbolBewerbungPfeil rechts SymbolTelefonische Bewerbung: So kannst du vorgehen

Telefonische Bewerbung: So kannst du vorgehen

Mit der Telefonbewerbung kannst du noch vor Einreichen deiner Bewerbungsunterlagen das Interesse der Personalverantwortlichen wecken. Aber nicht nur das. Du kannst dir auch eine Menge Zeit sparen, indem du vor der Bewerbung nachfragst, ob die Stelle überhaupt noch offen ist.

Erfahre hier, wie du an die telefonische Bewerbung herangehst und auf was du dabei achten solltest.

Du hast noch nicht den passenden Job gefunden? Hier findest du alle unsere Stellenanzeigen.

Inhalt

Was ist eine telefonische Bewerbung?

Eine Bewerbung über das Telefon – geht das überhaupt? Grundsätzlich schon, trotzdem kann eine Telefonbewerbung das Versenden deiner Bewerbungsunterlagen nicht ersetzen. Anschreiben und Lebenslauf musst du früher oder später definitiv an das Unternehmen senden, sodass Personalverantwortliche deine Qualifikationen überprüfen können.

Du kannst dich auf verschiedene Arten telefonisch bewerben:

  1. Telefonat vor der schriftlichen Bewerbung
  2. Anruf nach der Bewerbung
  3. Bewerbungsgespräch am Telefon

1. Telefonat vor der schriftlichen Bewerbung

Bevor du dich bewirbst, kannst du mit einem Anruf schnell herausfinden, ob die Stelle überhaupt noch offen ist. Außerdem zeigst du mit einem Anruf dein Interesse an der Stelle.

Verschickst du dann deine Bewerbung nach dem Telefonat, erinnern sich Personalverantwortliche an deinen Anruf und haben direkt eine Verbindung zu deiner Person. Zusätzlich kannst du das Telefonat zu Beginn deines Anschreibens aufgreifen und dich beispielsweise für das nette Gespräch bedanken.

Alle Vor- und Nachteile der telefonischen Bewerbung findest du hier:

Telefonbewerbung: Vorteile

  • Du kannst vor deiner Bewerbung Informationen sammeln.
  • Du zeigst dein Interesse bei den Personalverantwortlichen und kannst diese bereits früh auf dich aufmerksam machen.
  • Ein Anruf ist nur mit geringem Aufwand verbunden – du kannst also mit wenig Kraft viel bewirken.

Telefonbewerbung: Nachteile

  • Personalverantwortliche haben oft wenig Zeit und können nicht von allen Bewerber:innen Fragen beantworten.
  • Negative Erfahrungen bleiben eher im Gedächtnis, als positive. Führst du ein unangenehmes Gespräch, kann das deinem Gegenüber lange im Gedächtnis bleiben und dir bei deiner Bewerbung schaden.
  • Ohne einen triftigen Grund für deinen Anruf, kann das Gespräch für dein Gegenüber lästig werden.

Vorbereitung der Telefonbewerbung: Leitfaden

Um bei dem Gespräch punkten zu können, solltest du dir vorher einige Gedanken machen und dich auf das Telefonat vorbereiten. Rufst du ohne nachzudenken bei der Personalabteilung an, kann das auch ganz schnell nach hinten losgehen.

  • Überlege dir vorher eine oder mehrere Fragen, die du stellen möchtest.
  • Überprüfe die Webseite des Unternehmens, ob deine Frage hier beantwortet wird.
  • Suche dir einen guten Zeitpunkt für dein Telefonat aus (Am besten nicht kurz vor Feierabend oder in der Mittagspause).
  • Suche dir einen ruhigen Ort für dein Telefonat.
  • Bereite Stift, Papier und deine Unterlagen vor – So kannst du schnell auf Fragen antworten und dir Notizen machen.
  • Bleibe ruhig, sprich deutlich und lächle, bevor (und während) du den Anruf tätigst – dein Gegenüber nimmt deine positive Stimmung auch über einen Anruf durch deine Stimme wahr.
  • Komm schnell auf den Punkt. Personaler:innen haben nicht unbedingt Zeit für lange Gespräche.

Welche Fragen könntest du nun stellen? Und welcher Zeitpunkt ist der richtige?

Finde heraus, wie du die Telefonbewerbung meisterst: Anruf vor Bewerbung: Fragen & Tipps für den Erstkontakt per Telefon

2. Anruf nach der Bewerbung

Auch nach der Bewerbung kannst du bei dem Unternehmen anrufen – allerdings nicht um dich vorzustellen, sondern eher um nachzufragen, wie der Stand deiner Bewerbung ist.

Das solltest du allerdings auch erst dann machen, wenn die Bewerbung ungefähr zwei Wochen zurückliegt. Wenn du bis dahin noch keine Rückmeldung vom Unternehmen erhalten hast, kannst du dich erkundigen, ob es Neuigkeiten gibt oder bis wann du mit einer Antwort rechnen kannst.

Als Alternative zu dem Anruf kannst du auch eine E-Mail schreiben und nach dem aktuellen Stand deiner Bewerbung fragen.

Übrigens: Bewirbst du dich über Workwise, kannst du auf deinem Profil all deine offenen Bewerbungen verfolgen und den Stand der Bewerbungen einsehen. Erstelle dir dazu dein Profil und bewirb dich schnell und einfach für deinen nächsten Job.

3. Bewerbungsgespräch am Telefon

Was auch zu einer telefonischen Bewerbung gehört, ist das Bewerbungsgespräch am Telefon.

Hier können sich Personalverantwortliche und Bewerber:innen schnell und unkompliziert ein Bild machen: Passt das Unternehmen überhaupt? Stimmen die Anforderungen für die Stelle?

Der Termin und die ungefähre Länge eines solchen Telefonats sind in der Regel vor dem Gespräch bekannt, so kannst du dich sehr gut auf das Gespräch vorbereiten.

Telefonisches Bewerbungsgespräch: Checkliste

Du hast ein Bewerbungsgespräch am Telefon und stellst dir jetzt die Frage: Was sagen? Eine gute Vorbereitung ist hier das A und O, um im Bewerbungsgespräch am Telefon zu überzeugen.

Kurz und knapp: Darauf solltest du beim Bewerbungsgespräch am Telefon achten:

Informationen sammeln: Erkundige dich über das Unternehmen. Für was steht das Unternehmen? Welche Projekte werden bearbeitet? Warum möchtest du dort arbeiten?

Fragen überlegen: Zeige dein Interesse an dem Unternehmen. Was interessiert dich über das Unternehmen oder die Stelle?

Umgebung vorbereiten: Stelle eine ruhige Umgebung ohne Hintergrundgeräusche her und bereite etwas zum Schreiben vor.

Mehr Tipps dazu findest du in unserem Artikel zum Telefon- und Videointerview.

Bewerben leicht gemacht

Du hast noch nicht den passenden Job gefunden? Bewirb dich jetzt schnell und einfach über Workwise. Lege dir dazu dein Profil an und lade die wichtigsten Dokumente – wie deinen Lebenslauf – hoch. Und was ist mit dem Anschreiben? Das brauchst du nicht bei der Bewerbung über Workwise. Und schon kannst du dich mit deinem Profil bei verschiedenen Unternehmen bewerben.

Finde jetzt deinen nächsten Job

Veröffentlicht am 24.11.2021, aktualisiert am 12.01.2023