Workwise KarriereguidePfeil rechts SymbolVorstellungsgesprächPfeil rechts SymbolDie richtige Kleidung für dein erfolgreiches Vorstellungsgespräch

Die richtige Kleidung für dein erfolgreiches Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch steht unmittelbar bevor und du hast nichts zum Anziehen? Dieses Szenario kommt dir bestimmt bekannt vor. Da es gar nicht so einfach ist, genau das richtige Outfit für das Bewerbungsgespräch zu finden und der erste Eindruck schließlich entscheidend ist, bekommst du von uns hilfreiche Tipps und Tricks an die Hand, damit du stilsicher in dein bevorstehendes Bewerbungsgespräch gehen kannst.

Inhalt

Warum die passende Kleidung beim Bewerbungsgespräch so wichtig ist

Stilsicherheit gehört für viele Unternehmen zu den relevanten Soft Skills, da du mit deinem Auftreten auch die Firma vor der Kundschaft repräsentierst und somit zum Unternehmenserfolg beiträgst. Natürlich ist es nicht die wichtigste Kompetenz, aber das äußerliche Erscheinungsbild prägt nachweislich den ersten Eindruck, den man beim Bewerbungsgespräch von dir bekommt. Dieser sollte selbstverständlich so gut wie möglich sein. Bei einer Präsentation hilft dir das richtige Outfit unter anderem dabei, deine Zuhörer:innen von dir und deiner Argumentation zu überzeugen. Genau das möchtest du schließlich auch im Bewerbungsgespräch – dich selbst vermarkten und dein Gegenüber mit deinen Qualifikationen und deiner Motivation beeindrucken.

Der Dresscode in unterschiedlichen Branchen

Am wichtigsten ist es, dass du dich über den Dresscode deiner Branche im Vorhinein gut informierst. Bei Banken, Versicherungen und Firmen mit einem hohem Repräsentationswert wird besonders auf eine seriöse Kleidung geachtet. In einem Startup oder bei einem mittelständischen Familienunternehmen ist es allerdings wahrscheinlich, dass du bei deinem Vorstellungsgespräch mit Anzug und Krawatte overdressed bist. Um herauszufinden, wie der Kleidungsstil im Unternehmen ist, kannst du auch auf der jeweiligen Webseite nachsehen. Oft gibt es eine Seite, auf der alle Teammitglieder vorgestellt werden. An deren Outfits kannst du dich bei der Suche nach dem idealen Outfit für dein Bewerbungsgespräch meist sehr gut orientieren. Im Folgenden zeigen wir dir, wie du für die unterschiedlichen Branchen das richtige Outfit für dein Bewerbungsgespräch findest:

  • Klassischer Bürojob: Anders als du dir vielleicht gedacht hast, musst du beim Vorstellungsgespräch für einen klassischen Bürojob nicht unbedingt einen Anzug oder ein Kostüm anziehen. Idealerweise kombinierst du ein Hemd mit einem Sakko, Jeans und Lederschuhe oder eine Bluse mit einer schlichten Stoffhose und Lederschuhen oder Pumps mit leichtem Absatz. Somit trittst du beim Vorstellungsgespräch seriös auf und vermittelst einen selbstbewussten Eindruck.
  • Kreativbranche: Beim Vorstellungsgespräch in der Kreativbranche wird nicht von dir erwartet, dass du im Anzug oder in einem Kostüm erscheinst. Vielmehr geht es darum, durch dein äußeres Erscheinen möglichst kreativ zu wirken, ohne dabei die verrücktesten Outfits zusammenzustellen. Eine schöne Jeans und eine Bluse oder ein Hemd kombiniert mit schlichten, eleganten Schuhen reichen hier völlig aus.
  • Öffentlicher Dienst: Du fragst dich, wie du mit deinem Outfit beim Bewerbungsgespräch im öffentlichen Dienst punkten kannst? Die Antwort lautet: In dieser Branche gibt es keinen richtigen Dresscode – kleide dich also am besten so, dass das Outfit zum jeweiligen Berufsfeld passt. Achte besonders darauf, gepflegt zu erscheinen und entscheide dich am besten für ein Hemd oder eine Bluse, statt einen Anzug oder ein Kostüm zu tragen.
  • Sozialbereich: Um beim Vorstellungsgespräch im Sozialbereich zu punkten, reicht ein Hemd und ein Sakko oder eine Bluse aus. Bei der Hose darf auch gern zu einer Jeans oder einer schlichten Stoffhose gegriffen werden. Wichtig ist vor allem – genau wie auch in den anderen Branchen – gepflegt zum Interviewtermin zu erscheinen.
  • Handwerksberufe: Erscheinst du beim Vorstellungsgespräch für einen Handwerksberuf in einem Anzug oder einem Kostüm, kann dich das schnell in ein falsches Licht rücken und den Anschein erwecken, dass du dir „zu fein“ für diesen Beruf bist. Legere, aber gepflegte Kleidung beim Bewerbungsgespräch eignet sich hingegen viel besser, um einen positiven ersten Eindruck von dir zu hinterlassen.

Hilfreiche Dresscode-Tipps für das ideale Outfit

Die Wahl der passenden Kleidung beim Bewerbungsgespräch ist genau wie die richtige Vorbereitung sehr wichtig. Wir haben dir dazu einige Tipps gesammelt.

  1. Wohlfühl-Outfit: Fühlst du dich in deiner Kleidung wohl? Wenn du diese Frage nicht mit einem „Ja“ beantworten kannst, solltest du dich lieber schnell wieder umziehen. Denn du solltest dich nicht verkleidet fühlen. Wichtiger als das „perfekte“ Outfit ist nämlich die Selbstsicherheit, mit der du es trägst. Es bringt nichts, wenn du dir einen teuren Anzug oder ein schickes Kostüm anschaffst, in dem du dich aber sichtlich unwohl fühlst. Das fällt auf und beeinflusst deine Fremdwahrnehmung erheblich. Du wirkst unsicher, angespannt und inkompetent – keine guten Voraussetzungen für ein erfolgreiches Vorstellungsgespräch.
  2. Die richtige Farbwahl: Auch bei der Farbwahl kannst du das Beste für dich herausholen. Überlege dir, welche Farben gut zu dir und deiner Persönlichkeit passen. Wenn du eher eine blasse Hautfarbe hast, Wenn du eher eine blasse Hautfarbe hast, überlege dir, ob pastellfarbene Kleidung die richtige für dich ist. Wir empfehlen dir aber auch zu knallige Farben wie Pink, leuchtendes Orange oder rot zu vermeiden, da diese Farbtöne dich zu dominant wirken lassen. Besser sind gedeckte Farben wie Dunkelblau, Grau, dunkles Flieder oder Braun. In Kombination mit Hellblau oder Weiß macht deine Kleidung einen sympathischen und kompetenten Eindruck. Natürlich hängt die Farbwahl auch von der Branche ab, denn in einer Kreativagentur oder im Modedesign kannst du dich farblich gerne austoben. Es muss nur im Großen und Ganzen zu dir und der Situation im Bewerbungsgespräch passen.
  3. Frische und gebügelte Kleidung: Dazu muss man nicht besonders viel ergänzen. Selbstverständlich sollte deine Kleidung frisch und aus der Wäsche kommen und wenn möglich gebügelt sein.

Die richtigen Paar Schuhe beim Bewerbungsgespräch

Die Schuhe sollten – wie auch der Rest des Outfits – dem Dresscode der jeweiligen Branche entsprechen. Sportliche Sneaker bei Bewerbungsgesprächen für Führungspositionen kommen eher weniger gut an, wohingegen schlichte Sneaker in Startups mit flachen Hierarchien sehr gern gesehen werden. Achte vor allem darauf, dass deine Schuhe beim Vorstellungsgespräch sauber sind.

So findest du die perfekte Kleidung für dein Vorstellungsgespräch

Die Wahl des richtigen Outfits beim Bewerbungsgespräch ist wirklich nicht einfach. Wenn du allerdings die Punkte in dem folgenden Abschnitt beachtest, wird es dir viel leichter fallen, das ideale Outfit für dein bevorstehendes Vorstellungsgespräch zu finden und somit Souveränität und Seriosität auszustrahlen.

Du fühlst dich weder dem weiblichen, noch dem männlichen Geschlecht zugehörig und weißt nicht, was du zum Vorstellungsgespräch anziehen sollst? Das wichtigste ist, dass du dich in deiner Kleidung wohlfühlst. Egal ob du Hemd, Anzug, Bluse oder ein schickes Kleid trägst – bedeutend ist dabei, dass du dich damit gut fühlst. Suche dir also die Kleidung, mit der du dich auch wirklich identifizieren kannst. Denn so strahlst du gleich viel mehr Selbstbewusstsein bei deinem Vorstellungsgespräch aus und überzeugst so dein Gegenüber garantiert.

In den folgenden Abschnitten sprechen wir zwar von Kleidung für Frauen und Männer, möchten aber an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass du – egal welchem Geschlecht du dich zugehörig fühlst – das anziehen kannst, womit du dich beim Vorstellungsgespräch am wohlsten fühlst.

Die richtige Kleidung im Vorstellungsgespräch für Frauen

Als Frau hast du viel Gestaltungsfreiraum in Bezug auf die Kleidung. Doch wer die Wahl hat, hat die Qual. Grundsätzlich gilt es, ein eher dezentes Auftreten zu wählen. Dazu zählen auch ein natürliches Make-Up, schlichter Schmuck und Farben, die zueinander passen. Leichte Blusen mit Blazer, elegante Hosen, schicke Röcke oder Casual-Kleider sind nur eine kleine Auswahl von Kleidungsstücken, die gut zum Vorstellungsgespräch passen. Achte darauf, dass deine Kleidung bequem ist und du nicht die ganze Zeit daran zupfen musst oder beim Sitzen ungünstige Falten wirft. Wir empfehlen dir, bei der Schuhwahl lieber auf zu hohe Schuhe zu verzichten, wenn du dich darin nicht wohl fühlst oder schlecht damit laufen kannst. Wenn das kein Problem für dich ist – go for it. Zusammenfassend gilt aber natürlich, dass du alles anziehen kannst, was dir gefällt und worin du dich am wohlsten fühlst. Diese Punkte sollen dir nur dabei helfen, dich etwas zu orientieren.

Die richtige Kleidung im Vorstellungsgespräch für Männer

In traditionellen Unternehmen wie Banken, großen Konzernen oder in Führungspositionen ist ein klassischer Anzug mit Hemd, Krawatte und Lederschuhen an der Tagesordnung. Stilsicherheit zeigst du hierbei, wenn du noch ein Einstecktuch wählst und deinen Gürtel farblich zum Anzug und Schuhen abstimmst. Für ein Praktikum, eine Werkstudentenstelle oder einen Nebenjob genügt allerdings meist ein schickes Hemd kombiniert mit Jeans oder einer Chino sowie gute Schuhe. Das gilt auch in Startups mit flachen Hierarchien und kleineren Unternehmen, da hier meist kein strenger Dresscode herrscht. Bequeme Kleidung und Sauberkeit sind hier die wichtigsten Punkte, die du beachten solltest.

Du fühlst dich weder dem weiblichen, noch dem männlichen Geschlecht zugehörig und weißt nicht, was du zum Vorstellungsgespräch anziehen sollst? Das wichtigste ist, dass du dich in deiner Kleidung wohlfühlst. Egal ob du Hemd, Anzug, Bluse oder ein schickes Kleid trägst – bedeutend ist dabei, dass du dich damit gut fühlst. Suche dir also die Kleidung, mit der du dich auch wirklich identifizieren kannst. Denn so strahlst du gleich viel mehr Selbstbewusstsein bei deinem Vorstellungsgespräch aus und überzeugst so dein Gegenüber garantiert.

Besonderheiten für das Outfit im Vorstellungsgespräch

Dein Vorstellungsgespräch findet in den heißen Sommermonaten, bei kalten Temperaturen im Winter oder gänzlich virtuell statt? In den folgenden Abschnitten erklären wir dir, worauf du bei der Kleiderwahl in diesen besonderen Situationen achten solltest.

Kleidung im Online-Vorstellungsgespräch

Beim Online-Vorstellungsgespräch via Zoom, Hangouts und Co. wird empfohlen, ein seriöses Business-Outfit anzuziehen. Ein gepflegtes Äußeres beim Videointerview vermittelt dem Gegenüber, dass du das Bewerbungsgespräch auch wirklich ernst nimmst und dir Mühe gegeben hast. Es mag zwar vielleicht verlockend klingen, eine bequeme Jogginghose anzuziehen, weil beim Online-Bewerbungsgespräch nur der Oberkörper sichtbar ist. Dennoch macht es aber einen großen Unterschied, wenn du während des Gesprächs ein seriöses Outfit anziehst und dich für eine schlichte Hose entscheidest, denn dadurch trittst du gleich selbstbewusster auf, was wiederum zu einem erfolgreichen Vorstellungsgespräch führt.

Tipp: Auch beim Telefoninterview kann es nicht schaden, wenn du auf ein gepflegtes Aussehen achtest und seriöse Kleidung trägst. So fühlst du dich gleich wohler und selbstbewusster.

Kleidung im Sommer

Es ist Hochsommer, die Hitze ist kaum mehr aushaltbar und dein Vorstellungsgespräch rückt immer näher? Nur weil es heiß ist, heißt das nicht, dass du aussehen musst, als würdest du in den Sommerurlaub fahren. Das bedeutet: Keine offenen Schuhe, keine Shorts und keine Flip-Flops Beim Bewerbungsgespräch. Um zu vermeiden, dass dir während des Vorstellungsgesprächs zu heiß wird und du ins Schwitzen gerätst, kannst du gerne auch auf einen passenden Rock oder einen Business-Zweiteiler statt einer Hose zurückgreifen oder die Ärmel deines Hemdes hochkrempeln. Vermeide allerdings, die Krawatte zu lockern oder die obersten Hemdknöpfe zu öffnen. Dein Jacket kann auch gerne vor dem Vorstellungsgespräch abgelegt werden – richte dich dabei vor allem nach deiner Gesprächsperson.

Kleidung im Winter

Wenn das Vorstellungsgespräch in den Wintermonaten stattfindet und draußen Minusgrade herrschen und Schnee liegt, gibt es einige Dinge, die du beachten solltest. Auch wenn es verlockend sein mag, jetzt die Schneestiefel auszupacken und mit einem warmen Pullover beim Vorstellungsgespräch zu erscheinen, können wir das nicht empfehlen, weil es bei deinem Gegenüber keinen guten Eindruck macht. Auf dein schickes Business-Outfit sollte beim Gespräch also trotz den kalten Temperaturen nicht verzichtet werden. Orientiere dich daher eher am Zwiebellook und trage am besten ein paar Lagen an Kleidungsstücken übereinander, die du dann kurz vor deinem Bewerbungsgespräch ablegen kannst. Deine warme Wollmütze und deinen Schal kannst du natürlich bei deiner Anreise Vorstellungsgespräch gerne anziehen, allerdings sollte diese vor dem Gespräch abgelegt werden. Tipp: Solltest du mit dem Auto anreisen, kannst du während der Fahrt deine warmen Winterschuhe tragen und diese dann gegen deine schicken Schuhe umtauschen, wenn du aus dem Auto aussteigst und zum Vorstellungsgespräch gehst.

No-Gos für das Outfit beim Vorstellungsgespräch

Klare Tabus bei der Wahl der Kleidung für das Bewerbungsgespräch sind Jogginghosen, Trainingsanzüge, bauchfreie Oberteile, Tanktops, sichtbare bunte Socken, kurze Hosen sowie Kappen oder Mützen. Auch unpassende Schuhe wie Flip-Flops, Sportschuhe und zu hohe High Heels werden beim Vorstellungsgespräch ungern gesehen. Außerdem empfehlen wir dir, nicht zu viel Parfum oder Rasierwasser zu verwenden und frisch geduscht beim Bewerbungsgespräch zu erscheinen. Achte auch darauf, dass deine Haare möglichst gepflegt wirken. Wenn dein letzter Friseurbesuch schon eine Weile zurückliegt, könntest du dies als ideale Gelegenheit sehen, um dir noch schnell einen Termin auszumachen. Denn eine gepflegte Frisur trägt genauso wie ein frisch rasierter oder getrimmter Bart zu einem positiven ersten Eindruck bei. Wenn du lange Haare trägst, ist es dir überlassen, ob du sie lieber offen oder in einem Zopf oder einem Dutt trägst. Nach hinten genommene Haare wirken meist ein wenig seriöser als wenn du sie offen lässt – die Entscheidung liegt aber völlig bei dir.

Interview-Training mit Expert:innen (inkl. Checkliste)

Hast du auf wirklich alles geachtet und nichts vergessen? Wir haben dir nochmal alle Tipps auf einen Blick zusammengestellt:

  • Passe dein Outfit für das Bewerbungsgespräch an die Branche und das Unternehmen an.
  • Ziehe alltägliche Arbeitskleidung an (orientiere dich hierbei an Teamfotos auf der Webseite).
  • Achte auf eine passende Farbwahl.
  • Strahle Selbstsicherheit mit deinem Outfit aus.
  • Trage dezente Accessoires.
  • Achte auf ein sauberes Erscheinungsbild.
  • Beachte die No-Gos: Keine Jogginghose oder Flip-Flops.

Wenn du diese Tipps und Tricks zur richtigen Kleidung beim nächsten Vorstellungsgespräch beachtest, kann fast gar nichts mehr schiefgehen. Somit bist du nicht nur perfekt für dein Gespräch vorbereitet, sondern auch perfekt gekleidet. Dein nächstes Vorstellungsgespräch steht unmittelbar bevor und du willst dich darauf noch intensiver vorbereiten? Dann nimm gerne das Angebot wahr über Workwise ganz kostenlos einen Termin für ein Interview-Training auszumachen. Unser Talent-Team bereitet dich hier ideal auf dein bevorstehendes Vorstellungsgespräch vor und und hilft dir somit, deinem nächsten Job einen Schritt näher zu kommen.

Vereinbare jetzt einen Termin für ein kostenloses Interview-Training

Veröffentlicht am 14.01.2022, aktualisiert am 14.09.2022